Der Tap Dancer – Tanze nicht nur in deinen TrĂ€umen – tanze deine TrĂ€ume!

Manche Dinge galten DIY als unmachbar – nun, nicht nur wir haben uns geirrt. Aus einer fixen Idee, einer handvoll Bauteile und etwas Gehirnschmalz in Sachen Programmieren enstand der Tap Dancer. Den Name und das Design verdanken wir ĂŒbrigens Jonathan a.k.a. Wolle Camphausen – der Mann macht nicht nur gute ZĂ€hne.xD
Aber was ist denn nun ein Tap Dancer? Um es mit den Worten Heinz Sielmanns zu sagen: Dieses possierliche Pedalchen sucht die FĂŒĂŸe und das RhythmusgefĂŒhl eines Musikers um ihn mit im Takt laufenden Tremolosounds zu beglĂŒcken. Dabei beschrĂ€nkt es sich nicht nur auf eine Wellenform, sondern ist in der Lage, acht verschiedene auszugeben, namentlich ramp up, ramp down, square, triangle, sinus, lump up, lump down und wie es der Zufall so will, random. Weiterhin lassen sich natĂŒrlich die Effekttiefe wie auch die Geschwindigkeit manuell einstellen. Weil man oftmals gar nicht so schnell mit dem Fuß mit-tapen kann oder will, lĂ€sst sich die AuszĂ€hlgeschwindigkeit des Tap-Tempos multiplizieren bzw. dividieren. So stehen einem 0,5x, 1x, 2x, 3x und 4x zur VerfĂŒgung was eine breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten eröffnet.
Ja Herr Sielmann, dieses Pedalchen mag possierllich daherkommen, hat es aber in sich! – naja, wenn man reinguckt, sieht man nicht viel, denn hier findet man possierliche SMD-Bauteile der Bauform 1206 – das kann nicht jeder selbsternannte Solderjockey mit seinem 10000. Tubescreamerklon!;) Ihr wollt Beweise? Aber bitteschön!
Was ist nervender als ein Testton? Ein modulierter Testton – aber der hier hat Bildungszwecke.;):

Hier mal aufgrund einiger Nachfragen: Kann der Tap Dancer choppen? Ja, er kann.;)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Und hier nochmal etwas clean mit Compressor, Tap Dancer, Sonic Stomp, Echo Base Modulationsdelay und viel Amp Reverb.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

  • Kalender

    • Mai 2010
      M D M D F S S
          Jun »
       12
      3456789
      10111213141516
      17181920212223
      24252627282930
      31  
  • Suchen