Wir leben noch! Merry Christmas

Allen Musikern und Freunden frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage wĂŒnschen Helge und Dirk.

Freut euch auf Blog EintrÀge im neuen Jahr.

DIMEHEAD wĂŒnscht Euch allen frohe und besinnliche Weihnachten!

Viele GrĂŒĂŸe
Dirk & Helge

Handwerk trifft Kunst – Neue Fotos

Seit langem mal wieder was Neues: Ein guter Freund (Christian Bartsch second23[at]gmx.net) von mir hat Spaß an der Fotografie und macht das auch ganz schön, denke ich. So kam dann auch einestages die Idee auf, unser beider Hobby zusammenfließen zu lassen. Fusion zweier Leidenschaften sozusagen.

Der Big Mos CMOS powered Fuzz


Die Marylin Mosfet
CMOS powered Overdrive/Distortion


Der Tap Dancer
Optisches Tremolo

Guten Rutsch euch allen ins neue Jahr 2011!

Kommt gut rein, feiert schön und maximale Erfolge im neuen Jahr!

Wir wĂŒnschen Euch allen frohe und besinnliche Weihnachten!

California Crossing

Zuerst nur der JCM800 Hybrid im Crunch:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Dann dieselbe Ampeinstellung mit Meathead Deluxe Klon. Trimmer fĂŒr Fuzz und Filter auf der PCB.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Nicht ganz perfekt, aber in Anbetracht der kruden Aufnahmetechnik und ohne lange Einstellen. ;-)

X-Mas Phaser

Immer noch in Arbeit, aber mit Fortschritten: Der X-Mas-Phaser (Nein, es gibt noch nicht einmal einen anstÀndigen Namen.). Ein analoger Phaser mit digitaler lfo-Steuerung. 4 Stages, Rate, Waveform, Depth und Resonance sind im Moment die Eckdaten. Wer die Waveformen mal sehen will, der möge hier gucken: http://www.youtube.com/watch?v=4ab0OiB7shU

2 neue Samples nach einer kleinen Modifikation ;)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

und noch ein weiteres Sample speziell fĂŒr den Helge:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

So und nun hat Helge (@Dirk: :P ) auch einen Proto. Hier mal eine Demo mit quasi S/H-Sounds und am Ende im fixed Mode (Phaser lÀsst sich via Depth auf einen bestimmten Sweep fest einstellen)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Und noch mehr sinnloses Rumgedudel.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

PT2399 Tap Tempo Modul – Step your time

!! NEU !!
Das Modul ist nun zum selber löten ĂŒber UK-Elektronic zu beziehen:
http://uk-electronic.de/onlineshop/product_info.php?cPath=105_195&products_id=1797

Eine Tap Tempo Funktion gilt in der Boutique Effekte Szene als das große Mysterium.

Aber wir dachten uns, was eine Person aus Übersee kann, können wir doch schon lange in good old Germany. So ist mit etwas Fleiß und einigen Stunden Programmieren ein sehr kompaktes Modul entstanden.
Es sollte nicht nur klein sein, sondern auch einfach in ein vorhandenes Delay integrierbar sein. Mit nur wenigen Lötarbeiten ist der Einbau möglich.

Um kurze Delay Zeiten zu steppen hat das Modul eine x1, x1,333 (punktierte Achtel), x2 und x4 Multiplikator Funktion. Das heißt zum Beispiel bei der Einstellung x2: Du trittst im 600ms Tempo und das Delay stellt sich auf 300ms ein. Das verĂ€ndern des Multiplikators ist denkbar einfach, bei gedrĂŒcktem TapButtom am Time Regler drehen. Dieser ist somit in vier Bereiche unterteilt. Wird die Maximaldelayzeit von 600ms “ĂŒbertapt”, wird automatisch die lĂ€ngste, mögliche Verzögerungszeit von 600ms angewĂ€hlt. DrĂŒber klingt es einfach hĂ€ĂŸlich bzw. schleichen sich eklige StörgerĂ€usche ein. Ist halt das Limit vom PT2399.

Weiterhin ist der zusÀtzlicher Stromverbrauch von etwa 0,5mA zu vernachlÀssigen und du kannst das Modul mit einer Spannung von 7,5 bis 25V betreiben.

Sollte kein Platz fĂŒr einen weiteren Taster sein, einfach in ein kleines extra GehĂ€use pflanzen:

Neue Soundsamples soon, wie man neuerdings sagt.

Es lohnt sich in den nĂ€chsten Tage mal die alten Artikel aufzurufen, denn es kommen neue Soundsamples. So ist z.b. beim Tap Dancer schon etwas neues zu hören. Geplant sind noch neue Samples beim Big Mos, da der neue Proto etwas anders klingt, sowie ein paar neue Spielereien beim Octave Invader. Viel Spaß damit!

Grande Rock Sample

Hier mal kurz eins meiner geliebten Setups. Der Grande Rock zusammen mit einem Crunch Box Klon als Booster.
Setup: Epi Wilshire mit Seymour Duncan Phat Cat am Steg, die Crunch Box, dann das Grande Rock. Das ganze geht in einen Engl Screamer 50 1×12″ Combo in den Clean Kanal. Bright ist dabei aus und BMT ungefĂ€hr alle auf 12 Uhr.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

  • Kalender

    • August 2017
      M D M D F S S
      « Dez    
       123456
      78910111213
      14151617181920
      21222324252627
      28293031  
  • Suchen